Gemüse vom Blech

Hach Winter. Ich vermisse auf meinen samstäglichen Marktbesuchen die kunterbunt angehäuften Obst- und Gemüseberge, denn auf Flugtomaten oder -gurken aus Afrika habe ich wirklich keinen Bock! Aber dem Himmel sei Dank gibt es euch: Wintergemüse. Und damit ihr nicht frieren müsst, geht’s ab in den Backofen! Das Rezept gab’s von meiner Schwester.

Man nehme:
2 EL Essig
500 g Schwarzwurzeln
800 g Pastinaken
800 g Möhren
1 TL gem. Koriander
1/2 TL gem. Kardamom
1 TL süßes Paprikapulver
1 TL getr. Majoran
Salz und Pfeffer
5 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 Bund Frühlingszwiebeln
3 EL Kürbiskerne

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Essig in eine Schüssel mit Wasser geben. Nun die Schwarzwurzeln schälen und in 3 bis 4 cm schräge Stücke schneiden und sofort in das Essigwasser legen. Das Ganze am besten mit Handschuhen, wenn man fleckige Hände vermeiden möchte.

Pastinaken schälen und in 1,5 cm dicke Stücke schneiden. Möhren ebenfalls schälen und ebenfalls in 1,5 cm schräge Scheiben schneiden.

Alle Gewürze und Majoran mit 1 TL Salz, Pfeffer und Öl verrühren. Knoblauch schälen und dazupressen. Alles gut verrühren.

Die Schwarzwurzeln in ein Sieb abgießen, abbrausen und abtropfen lassen. Das Gemüse in eine Fettpfanne legen und sorgfältig mit dem Würzöl mischen. Im heißen Backofen 15 bis 20 min backen.

In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Zwiebeln, Kürbiskerne und 100 ml Wasser unter das Gemüse mischen und weitere 15 min fertig garen.

Mein Tipp:
Das Rezept empfiehlt dazu Baguette und Sour Cream. Ich habe dazu ein Kartoffel-Meerrettich-Püree gemacht. Rezept findet ihr ebenfalls unter Gemüse und Beilagen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s