Vollkornbrot, schnell und saftig!

Nachdem ich einmal eine Unterhaltung mit einer Mitarbeiterin eines Bäckereigroßhandels hatte, die erzählte, dass wohl fast alle Teiglinge aus China kommen, meide ich weitestgehend Bäckerketten und SB-Bäckereien sowieso. Ich mag diese Industrie einfach nicht unterstützen und werde auch nie nachvollziehen können, warum man Brötchen aus China einfliegen lässt. Nicht zu wissen, was in Convenience-Produkten steckt, kann mich niemals genüsslich in solch ein Brötchen beißen lassen. Ich bin deshalb vor einiger Zeit dazu übergegangen, meine Brötchen selbst zu backen. An Brot wage ich mich ab und an. Lange Warte- und Ruhezeiten mag ich dabei nicht so, weshalb ich mich immer voller Elan auf einfache und schnelle Rezepte stürze. So wie dieses hier, bei dem man nicht mal den Ofen vorheizen muss!

Man nehme: 
500 g Dinkelvollkornmehl
150 g Körner nach Wahl (z. B. Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Sesam, Kürbiskerne)
1 Würfel frische Hefe
500 ml lauwarmes Wasser
2 TL Salz
2 EL Essig

Die Hefe in das Wasser geben und darin auflösen. Die trockenen Zutaten miteinander vermischen, nun das Hefewasser und Essig zugeben und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem einheitlichen Teig verarbeiten. Dieser wird eher zähflüssig.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben. Ich hatte eine quadratische (20 x 20 cm), ansonsten eignet sich eine Kastenform.

Nun die Form in den kalten Backofen stellen und bei 200°C ca. eine Stunde backen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s