Vegane Sonnenblumencreme

Auch wenn es manchmal so aussieht, ich bin weder Vegetarier noch Veganer. Dennoch landet Fleisch eher selten auf meinem Teller. Ich finde, es gibt immer noch zu wenig Menschen, die die Massentierhaltung kritisch hinterfragen bevor sie sich ihre Discounter-Hühnerbrust, die auch noch so nett und praktisch in Plastik verpackt ist, in die Pfanne hauen. All diesen Menschen würde ich gern mal die Sojamilchmädchenrechnung auf den Mittagstisch legen. Auch wenn man nicht im Besitz eines Abiturzeugnisses ist, muss einem einleuchten, dass zum Discounterpreis weder ein Tier artgerecht aufwachsen und gefüttert, noch der Mitarbeiter im Zerlegebetrieb anständig entlohnt werden kann. Also liebe Konsumenten, bitte mal aufwachen: Weniger ist auch an der Fleischtheke mehr. Ich hätte dann auch gleich mal eine leckere Alternative zur Wurst für 99 Cent…

Man nehme:
125 g Sonnenblumenkerne
250 ml Wasser
3 EL Sojamilch
1 TL Zitronensaft
Meersalz
1 EL Kapern
1/2 Bund frischer Schnittlauch

Die Sonnenblumenkerne über Nacht im Wasser einweichen. Am nächsten Tag das überschüssige Wasser abgießen. Die Kerne nun mit Sojamilch, Zitronensaft, Salz und den abgetropften Kapern fein pürieren, so dass eine streichfähige Masse entsteht. Zum Schluss den Schnittlauch in Röllchen schneiden und unterrühren.

Advertisements

3 Gedanken zu “Vegane Sonnenblumencreme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s