Rote-Bete-Aufstrich mit Aprikosen

Dass mir Rote Bete ans Herz gewachsen ist, ist ja mittlerweile kein Geheimnis mehr. Eigentlich erstaunlich, welch quietschig-pinken Gerichte aus einer anfangs eher rustikalen, mit Erde verkrusteten Knolle entstehen. Hätte ich einen Garten, die Rote Bete würde einen besonderen Platz bekommen :) Da ich letzten Sonntag zum Stullen-Sonntag erklärte, brauchte ich natürlich ein buntes Potpourri für drauf. Die Wahl hätte schon optisch nicht besser ausfallen können.

Man nehme (für ca. 250 g):
100 g vorgegarte Rote Bete
1 Aprikose, geschält oder 50 g getrocknete
50 g Feta
4 EL gemahlene Mandeln
je 2 EL Himbeeressig, Orangen- und Zitronensaft
Salz
1/2 bis 1 TL Harissa

Zunächst die Rote Bete, Aprikose(n) und Feta würfeln. Alles in einen hohen Rührbecher geben und mit den Mandeln, Essig, Orangen- und Zitronensaft fein pürieren. Zum Schluss mit Salz und Harissa abschmecken.

Mein Tipp:
Ich würde den Aufstrich noch einmal mit Wallnüssen oder Haselnüssen, die ich nach dem Mahlen anröste, testen. Der Himbeeressig war mir auch etwas zu streng in der Säure. Ich denke, auf diesen könnte man auch verzichten und zusätzlich die Menge an getrockneten Aprikosen reduzieren.

Auf der Stulle landete zusätzlich noch Stremel-Lachs mit Pfeffer. Eine hervorragende Kombination!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s