Rote-Bete-Smoothie

Man kann heute ohne Umschweife behaupten: Das Wetter ist scheiße! Mein samstäglicher Marktbesuch war auch eher ein nasskaltes Vergnügen. Braucht der Frühling jetzt schon eine Pause? Oder sollten wir einfach nicht ganz so ungeduldig auf Sonnenschein und wohlige Temperaturen warten? Umstimmen können wir Petrus an diesem Wochenende wahrscheinlich nicht. Deshalb gibts bei mir folgendes Anti-Regen-Grau-Programm: Wohnung voller Frühlingsblumen packen, Lieblingsräucherstäbchen an, Wollsocken an die Füße, Freizeit genießen und zum Frühstück einen knallroten Smoothie mixen!

Man nehme:
1/2 Knolle frische Rote Bete
eine Handvoll Himbeeren (frisch oder TK)
1 daumengroßes Stück Ingwer
Saft von 2 Orangen

Solltet ihr wie ich TK Himbeeren verwenden, ca. 10 Minuten antauen lassen. Die Rote Bete und Ingwer schälen und fein reiben. Beide Orangen auspressen. Alles in ein hohes Mixgefäß geben und mit dem Pürierstab schön durchmixen bis ein sämiger Smoothie entsteht. Prösterchen! :)

Green Smoothie mit Kiwi und Feige

Da mir der frisch gepresste O-Saft am Wochenende vor kurzem zu profan wurde, es auf dem Markt immer so tollen Feldsalat gibt und das Experimentieren mit Gemüse und Obst immer sehr erfolgversprechend ist, schwappte die Smoothie-Welle nun auch auf meinen Frühstückstisch über. Was ich dabei bereits gelernt habe, etwas Saueres braucht immer einen süßen Gegenpol. Frisch geriebener Ingwer bringt fast immer Power ins Glas. Ansonsten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, um diese Gute-Laune-Getränke schnell und unkompliziert zu mixen.

Man nehme:
2 Orangen
1 Kiwi
1 Stück Ingwer
etwas Feldsalat
2 getrocknete Feigen

Die Orangen auspressen. Kiwi schälen und fein würfeln. Den Ingwer (ca. 1 cm) schälen und fein reiben. Den Feldsalat (4 bis 5 Bündelchen) gut waschen und etwas abtropfen lassen. Dann die Blättchen von den kleinen Wurzeln drehen. Die Feigen klein würfeln.

Alles in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Pürierstab gut vermixen.