Energy Balls

Seit ein paar Monaten habe ich meinen Zuckerkonsum nun schon sehr eingeschränkt. Kuchen, Schokolade, Lakritz und Co. kommen eigentlich nur am Wochenende auf den Tisch. Ansonsten süße ich sparsam mit Agavendicksaft oder Honig. Und wenn man erst einmal diszipliniert war, gewöhnt man sich das weiße Zeug relativ schnell ab. Nichtsdestotrotz kommt halt manchmal bei uns Mädchen so ein Süßhunger, der ziemlich hartnäckig sein kann. Aber der Körper wird schon wissen, warum er das gerade jetzt haben will. Umso besser, wenn man relativ einfach und schnell gesunde Snacks selbst machen kann. Energy Balls sind spitze, weil Sie nicht nur gut schmecken, sondern auch aus guten Zutaten bestehen, die der Körper optimal verwerten kann. Dennoch sollten auch diese in Maßen genossen werden. Auch Fruchtzucker ist nun mal Zucker und kann auf die Hüfte gehen ;)

Man nehme: 
100 getrocknete Datteln
100 g Cashewkerne
1 TL Kakaopulver
ca. 1 EL Sesamsamen

Den Sesam in einer Pfanne ohne Fett anrösten bis er angenehm duftet. Dabei etwas aufpassen, weil er schnell zu dunkel werden kann und dann bitter schmeckt.

Datteln klein schneiden und zusammen mit den Cashews und Kakao im Universalzerkleinerer zu einer gleichmäßigen Masse vermixen. In eine Schüssel geben und den Sesam unterkneten. Mit einem Teelöffel etwas von der Masse abnehmen und zu Kugeln rollen.

Advertisements